Susanna Schneider Rittiner

Pfarrerin in Einigen, Spiez

So ist das

So ist das

Denen wir lieber
aus dem Weg gehen
sind Dein Weg.

Die wir lieber
nicht sehen möchten
sind Dein Blick.

Die wir lieber
nicht hören möchten
sind Deine Stimme.

So ist das.
Und so:
bist Du.

Kurt Marti

Wo ist die Tür zu Gott?
Im Bellen des Hundes,
im Schlagen eines Hammers,
in einem Regentropfen,
im Angesicht eines jeden Menschen,
den ich sehe.

Hafis, um 1350
(islamische Mystik)

Kirche Einigen

Kirche Einigen

Führungen und Museum

Zugunsten der Pandemie-Vorsorge finden vorläufig keine öffentlichen Führungen statt. Das Museum bleibt geschlossen.
Auskunft: Arthur Maibach, Tel. 033 654 60 81.

Zur Kirche Einigen

Die Kirche Einigen ist die älteste romanische Kirche der sog. «1000jährigen Kirchen am Thunersee», geplant von Arnold von Strättligen, erbaut durch König Rudolf II. von Burgund, geweiht dem Erzengel Michael.
Bei der Restauration 1954 bis 1956 wurden Grundmauern von einer noch älteren, kleineren Kirche gefunden: ein quadratischer Raum mit halbrundem Chorabschluss und seitlich eingebauter Grabkammer; dazu 15 Gräber mit Skeletten, eines aus dem 5. Jahrhundert. Sagen von einer heilsamen Quelle und Legenden um den heiligen Beatus verweisen schon früh auf einen Wallfahrtsort, dessen älteste Mauerreste aus keltischer Zeit stammen sollen.
(weiterlesen…)

Glöcknerinnen und Glöckner

Glöckner
Die Glöckner*innen bei der Kirche Einigen

In alter, beliebter Tradition, werden die Glocken der Kirche Einigen immer noch von Hand geläutet.

 

Die Glöckner*innen von Einigen bei der Besichtigung des Glockenturms vom Münster in Bern:

Interessante Führung in den Glockenturm des Münsters mit Sigrist Felix Gerber.